Rollenspiele

Klopapierrollen sollte man, genauso wie Geschenkpapier, immer aufbewahren, da sie für alles mögliche verwendbar sind – vor allem, wenn man Kinder hat und gern bastelt.

Unsere Kresse-Osterhasen sind ein gutes Beispiel für die vielseitige Einsetzbarkeit der praktischen Kartonrollen: sie sind kinderleicht herzustellen, die „Zutaten“ hat fast jeder daheim, und die Freude bei den Beschenkten ist groß.

Bild 4.jpg

Kresse-Osterhasen selber machen – das braucht man:

  • Kressesamen
  • eine Klopapierrolle (davon düfte es in vielen Haushalten momentan UNMENGEN geben)
  • etwas Erde oder Watte oder Wattepads
  • einen Stift
  • falls zur Hand: Wackelaugen

Bild 5.jpg

Zuerst wird der untere Teil der Klopapierrolle in vier ca. 3 cm lange Streifen geschnitten, die dann nach innen geklappt und so zum festen Boden werden. Oben noch die beiden Ohren ausschneiden und dem Hasen ein süßes Gesicht aufmalen — fertig!

Falls – wie bei uns – Wackelaugen zur Hand sind, diese mit Klebstoff festkleben. Dann entweder die Rolle mit Erde auffüllen oder die Watte hineinstecken. Anschließend eine gute Prise Kressesamen darüberstreuen, etwas befeuchten – und in vier Tagen sollte der Kressehasen-Kopfbewuchs als Garnierung für ein Butterbrot zum Osterbrunch reichen. Mahlzeit!

TIP: Die Kressehasen machen sich auch als witzige Tischdekoration gut. Stellen Sie sie gleich rund um Ihr Ostergeschenk – zum Beispiel unser mindestens genauso praktisches und vielseitig verwendbares Buch „Wandern im Wienerwald“ – auf und freuen Sie sich mit den Beschenkten.  (kat)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s