Wildblick

WAS?
das Hirschgehege neben der Westautobahn

WO?
gleich nach Überquerung der A1 auf dem Wanderweg vom Jochgrabenberg nach Rekawinkel

WARUM?
Sicher – ein Gehege direkt neben der Autobahn ist vielleicht nicht das richtige Umfeld für die edlen Wildtiere, die wir Laien nur als Hirsche identifizieren können, ohne Näheres über ihre Art und Herkunft zu wissen. Aber der Anblick erfreut den Wanderer doch jedes Mal, wenn er die Brücke über die A1 hinter sich gelassen hat und auf der Forststraße danach dem Wanderweg WWW 404 folgen will. Ein Blick nach rechts überzeugt ihn jedoch davon, dass ein paar Meter Umweg sich lohnen, weil man da diese schüchternen Wesen hinter ihrem Zaun beobachten kann und sich fragen, ob sie den Autolärm überhaupt hören. Füttern soll man sie nicht, wer weiß, vielleicht kriegen sie sonst eine Kolik, aber man kann sie sich ansehen und vielleicht ein paar Photos machen. Und sich ansonsten einfach darüber freuen, dass es sie gibt …

WELCHE WANDERUNG?
Wanderung 14: „Ein Besuch beim Kaiserbrünndl“
Zu finden in unserem Buch „Wandern im Wienerwald – die 30 schönsten Wanderungen in und um Wien“ , erschienen im Falter-Verlag.

MEHR DAZU:
Was man sonst bei der herrlichen Wanderung zum Kaiserbrünndl, zum Sendeturm Hochstraß auf dem Jochgrabenberg und weiter noch alles sehen und erleben kann, davon haben wir in mehreren Beiträgen berichtet, zum Beispiel dem da und auch diesem da. (ph)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s