Winterlicher Mystery-Trail

Während es schon vor einem Monat immer wärmer wurde und die medial angekurbelte Grippewelle halb Österreich aufs Krankenlager zu werfen drohte (mittlerweile hat sie es wahrscheinlich schon geschafft …), waren wir winterwandern. Nein, wir sagen Ihnen nicht, wo – dazu müssen Sie unser nächstes Wanderbuchprojekt beziehungsweise die „offiziellen“ Ankündigungen dazu abwarten. Wir verraten Ihnen nur, dass es herrlich kalt und verschneit war, dass wir manchmal bis über die Knöchel im Schnee versanken und dass man in den Fußspuren anderer mutiger Wanderer kleine Eiskristalle und Dornen finden konnte, wie sie auf den zwei folgenden Bildern zu sehen sind.

20190205_12425920190205_124244

Die Bäche waren nicht zugefroren, aber das Eis hinterließ auch hier seine Spuren, die durchaus photogen waren …

20190205_121311

20190205_121250

… und der winterliche Wald war so, wie man sich einen Winterwald halt vorstellt und wie er zu sein hat. Nämlich romantisch. Einsam. Und ein bissl rutschig.

20190204_134417

Insgesamt also wunderschön.

20190204_133842

Dass das viele Holz, das man in den (zumindest für uns) legendären Holzstößen findet, oft der Kirche gehört, haben wir ja schon lange vermutet – und sehen es auf untenstehendem Photo bestätigt.

20190204_132652

Wir gönnen ihr’s. Warum es dann in Kirchen immer so kalt ist, fragt man sich aber trotzdem. Bevor wir hier aber noch philosophisch oder gar religionskritisch zu Werke gehen, widmen wir uns lieber wieder den Naturaufnahmen. Den beschneiten Zweigen, dem Rauhreif (mit „h“, bitte, da sind wir konservativ!), dem unnachahmlichen Geräusch, das gutes Schuhwerk auf verschneideten Feldern und Waldwegen erzeugt.

20190204_122252.jpg

Und diesen Bildern …

20190205_120431.jpg

In ein paar Monaten (oder Wochen, wenn wir Pech haben) werden wir nostalgisch daran zurückdenken, während dumme Radiosender „herrliches Badewetter!“ in die Welt hinausbrüllen.

20190204_140621

Aber dann veröffentlichen wir diese oder ähnliche Bilder einfach noch einmal. Allen Freunden der weißen Jahreszeit zum Trost – weil: Der nächste Winter kommt bestimmt.  (ph)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s