Zu früh gefreut

Als wir im Juni 2017 Redaktionsschluss für unser Buch „Wandern im Wienerwald“ hatten, versicherte uns die Privatbrauerei Trumer – der neue Pächter der Wiener Hütte – hoch und heilig, dass das traditionsreiche Lokal im Herbst fertigrenoviert und wieder geöffnet sein würde.
Schnecken! wie man auf gut Wienerisch sagt. Im März 2018 war das Gasthaus nach wie vor zu. Wir warten gespannt darauf, ob es sich für diese Wandersaison noch ausgeht … und bitten alle Ausflügler um Informationen.

09 Wiener Hütte, unrenoviert

Die Wiener Hütte, wie sie einst war …

11 Wiener Hütte im Umbau

… während der Renovierung …

IMG_9912

… und im jetzigen, leider etwas 08/15-postmodernes-Design-Ausflugsrestaurant-Zustand.

IMG_9914

Die einzigen Lebenszeichen, die man durch die Fenster wahrnimmt: Irgendwer hat da eine Party gefeiert. Wir waren’s leider nicht.

IMG_9910

Bis auf Weiteres bleiben also die Laternen dunkel …

IMG_9915

… die Tische unbesetzt …

IMG_9917

… die Glasfenster schmucklos …

IMG_9905

… und die Reste des Gastgartens friedhofsähnlich. Was ja auch schon wieder seinen Reiz hat.  (ph)


3 Gedanken zu “Zu früh gefreut

  1. Ich fände es schade, wenn die WienerHütte im Dornroschenschlaf versumpft und hoffe auf valdige Eröffnung. Vielleicht findet sich ein engagierter Pächter, der neben guter Küche auch etwas für kulturelle Veranstaltungen( Lesungen, Musik..)
    über hat ;)!
    Susa

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s