Tag 2: Nahrungsmittelergänzung

Die Challenge

… siehe den Beitrag zu Tag 1

Tag 2

Heute habe ich meine Rüstung für elf Stunden getragen, den ganzen Tag normal gearbeitet, körperliche Bewegung gemacht, bin fünf Kilometer patrouilliert und habe ausschließlich Rationen und Lebensmittel gegessen, die römischen Soldaten im Feldzug – wie in verschiedenen römischen Quellen beschrieben – zur Verfügung standen.
Ich wachte nach einer Nacht voller Unruhe und wenig Schlaf auf und hatte das Gefühl, dass mein Körper sich schnell an die neuen täglichen Belastungen anzupassen versucht. Das Anlegen der Rüstung fühlte sich jedoch nicht schlecht oder belastend an. Ich entschied mich, meine Thorsberg-Hose heute nicht zu tragen, da sie sich manchmal zu warm anfühlte.
Nachdem ich morgens meine tägliche Ration Plumentum gegessen hatte – diesmal angereichert mit etwas Ziegenmilch –, war ich bereit für die tägliche Arbeit. Unser Haus hat 30 Stufen und drei Stockwerke, die ich tagsüber häufig auf und ab gehen muss … ein schönes und einfaches Training en passant.
Als ich einige der Fragen beantwortet hatte, die mir nach meinem ersten Beitrag gestellt wurden, machte ich mich fertig für eine fünf Kilometer lange Patrouille um den Hadersfelder Donaulimes-Wachturm. Unterwegs nutzte ich die Gelegenheit, an einem Erdwall einen Angriff auf steile Erdmauern zu trainieren.

Das sah einfacher aus, als es sich herausstellte. Ich fühlte auch wieder, wie meine linke Hand leicht taub wurde, nachdem ich den Schild eine Stunde lang getragen hatte. Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob es an der Position liegt, in der ich ihn halte, an seinem Gewicht oder an der dezentralen Position des Griffs.

Nach meiner Rückkehr trainierte ich etwas mehr als eine Stunde lang intensiv in meiner Rüstung. Nach dem Training konnte ich spüren, dass mein Körper Nahrung brauchte, und machte eine Pause.
Ich halte mich an die folgende Diät, wie sie Constantius II. in seinen Aufzeichnungen beschrieben hat: zwei Tage lang eine knappe Ration Buccellatum, Lardo und Posca und einen Tag Brot, Fleisch und Wein.
Heute ist der zweite Tag – das heißt, eine weitere Runde Buccelatum und Lardo. Da das römische Heer aber sehr gut darin war, Nahrung und lokale Vorräte aufzuspüren, und es sogar speziell ausgebildete Experten für verschiedene Arten der Nahrungssuche gab, erlaubte ich mir einige Ergänzungen der Rationen. Ich fügte also ein gekochtes Ei, einige getrocknete Apfelstücke, eine getrocknete Feige (o Luxus!), Frischkäse, Kräuter und einige fleischige Lardo-Stücke hinzu. Außerdem habe ich mir noch etwas vom vorgekochten Lardo von gestern abgebraten.

Das einzige, was mir heute geschmeckt hat, waren der Käse und das Ei. Ich wollte nicht zu viel Honig oder Salz verwenden, da ich das Gefühl hatte, morgen mehr davon zu brauchen.
Nachdem ich die Rüstung elf Stunden lang getragen hatte, fühlte es sich gut an, sie für die Nacht auszuziehen. Da ich sie erst kürzlich angepasst habe, indem ich neun zusätzliche Reihen eingefügt habe, um sie breiter zu machen, muss ich jetzt einige Dinge wie die Öffnung für den Hals neu ausrichten. Sie saß jetzt an einer weniger idealen Stelle und drückte ständig auf meinen Hals.


Ich bin ziemlich müde, während ich diesen Bericht schreibe, aber ich fühle mich überhaupt nicht erschöpft.

Zahlen von heute

Rüstungs- und Ausrüstungsgewicht: 18,7 kg
Kettenhemd allein: 11 kg

Gesamttragezeit der Rüstung: 11 Stunden

Ernährung:
Gesamtaufnahme von kcal: 1811 kcal
Frühstück: 549 kcal
Abendessen: 1262 kcal

Länge der Patrouille: 5 km

Körperliche Bewegung: Gewichte, Oberkörper, Sit-ups

Körpergewicht am Morgen: 86 kg, 20,4 % Körperfett
Körpergewicht am Abend: 85,4 kg, 18,4 % Körperfett, 24,7 BMI

Mehr Informationen zur Challenge und eine Zusammenfassung des heutigen Tages finden Sie hier (Video in englischer Sprache, Untertitel auf Wunsch zuschaltbar):

Wenn Sie mehr über Géza Franks Challenge erfahren wollen, können Sie ihm auch auf Instagram unter theageofarthur folgen.
Und wenn Sie glauben, dass seine Aktivitäten zur Förderung des römischen Erbes wie des Donau-Limes unterstützenswert sind, dann können Sie das für nur 1 $ über Patreon tun. (kat)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s